HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
DSC00603.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Kopf des Monats

Anita Schillinger

Kopf des Monats September 2012

In der September Ausgabe 2012 des Strichpunkts stellen wir Ihnen Frau Anita Schillinger aus Kaiserstuhl vor.

Anita Schillinger ist in Kaiserstuhl aufgewachsen und hat dort ihre Schulzeit durchlaufen.

Nach der Bezirksschule hat sie eine dreijährige Lehre als Apothekenhelferin (heute: Pharmaassistentin) in der Apotheke Salmen in Bad Zurzach gemacht.

Anita Schillinger hat nach der Lehre in Bad Zurzach 1½ Jahre in Bern auf ihrem gelernten Beruf als Apothekenhelferin gearbeitet, danach ist sie für drei Monate ins Kibbuz nach Israel gegangen, wo sie neben dem Arbeiten in der Landwirtschaft auch Gelegenheit hatte, Land und Leute kennen zu lernen.

In die Schweiz zurückgekommen, zog es sie wieder in die Berner Gegend. 13 Jahre arbeitete sie in einer Apotheke im Liebefeld (Gemeinde Köniz). Unterbrochen wurde diese Zeit mit kürzeren und längeren Sprachaufenthalten in Amerika, England und Italien.

«Nie mehr fort von Bern und schon gar nicht nach Kaiserstuhl» war ihre Devise, doch es sollte anders kommen. Die Liebe zog sie 1985 zurück nach Kaiserstuhl, und wieder arbeitete sie in ihrem ehemaligen Lehrbetrieb in Bad Zurzach.

Anfangs 1990 bewarb sie sich auf die ausgeschriebene Stelle als Receptionistin in der Propstei Wislikofen. Diese ganz neue Herausforderung nahm sie mit klopfendem Herzen an.

Ihr Aufgabenbereich besteht aus dem Empfang der Kunden, Koordination der Zimmerzuteilungen, Reservationen von Seminarräumen und den 65 Betten, zudem die Verwaltung der Seminare und die Wochen- / Tageskurse sowie Einchecken und Auschecken der Übernachtungsgäste.

«Die Arbeit in der Propstei ist mit einem Hotelbetrieb zu vergleichen. Spannend sind vor allem auch die unterschiedlichen Gäste: die kirchlichen Gruppen, die ihre Retraiten oder Weiterbildungen bei uns durchführen sowie auch Firmen, Schulen, Chöre, Menschen, die ihre Geburtstage oder sonstigen Feste feiern bis hin zu den Einzelgästen, die die Ruhe und ländliche Umgebung schätzen. Auch Ziviltrauungen oder Hochzeiten finden in der Propstei statt. Schön ist es auch, bei einer Hausführung den Menschen die Propstei näher zu bringen. Mit anderen Worten, ich bin auch nach über 20 Jahren immer noch ein Propstei Fan!» so Anita Schillinger.

Die Propstei ist ganzjährig und sieben Tage in der Woche geöffnet, d.h. Anita Schillinger arbeitet auch oft an den Wochenenden abwechslungsweise mit ihrer Arbeitskollegin. Inzwischen hat Frau Schillinger ihr Pensum auf 60 % reduziert.

Anita Schillinger war von 2001 bis und mit 2009 im Stadtrat Kaiserstuhl und hatte das Ressort Bildung / Schule unter sich. Heute ist sie im Vorstand des Frauenvereins Kaiserstuhl und ebenfalls im Vorstand des Sprachheilverbands Surbtal-Studenland tätig.
Zudem hat sie die Organisation der Seniorenessen (6x im Jahr) von der Stadt Kaiserstuhl und der Pro Senectute übernommen und nimmt auch selbst an diesen Essen teil. Die Seniorenessen finden abwechselnd im Restaurant Kreuz oder im Restaurant Fischbeiz in Kaiserstuhl statt.

In der Freizeit trifft man Anita Schillinger und ihren Mann oft auf ihrem Boot im Zürichsee an. Wandern, Golfen (obwohl da Ausdauer und Geduld gefragt sind und das nicht gerade ihre Stärken sind, sagt sie), Lesen, Freundschaften pflegen und einfach auch mal Faulenzen gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.

Wir danken Anita Schillinger für das nette Interview und wünsch ihr weiterhin viel Spass bei der Ausführung ihrer Tätigkeiten.

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Rümikon 2009-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail